“Immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland bekommen Medikamente gegen Depressionen, trotz teils gefährlicher Nebenwirkungen. Experten sind alarmiert, sprechen von neuen, „erfundenen“ Diagnosen. So gilt plötzlich „Schüchternheit“ als Krankheit. Dabei zeigen Beispiele aus den USA, dass der Einsatz von Antidepressiva bei Kindern tödlich enden kann. Frontal21 über den neuen Trend und die Gefahren.” Frontal21, 13.8.2013

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

Sehen Sie das Video auf http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1963380/Kinder-in-der-Medikamentenfalle